Aktuelles

News zu NEKLAS

Bundesregierung muss Ländern klare Vorgaben machen!

Newsletter der Deutschen Umwelthilfe vom 01.02.2022 zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Das Bundesverfassungsgericht hat soeben zu unseren Länderklagen entschieden. Zwar wurden die Beschwerden formal zurückgewiesen. Aber viel wichtiger ist: die Richter haben tatsächlich für Klarheit gesorgt, wer welche Pflichten hat im Kampf gegen die Klimakrise. Sie urteilen, dass der Bund für die Einhaltung der Klimaschutzverpflichtungen des Pariser Abkommens verantwortlich ist. Die…

Weiterlesen...

Unternehmen betreiben Greenwashing bei Ökostrom

Immer mehr Unternehmen in Deutschland werben damit, dass sie auf Ökostrom setzen. Als Großabnehmer von Strom könnten Unternehmen durch den Bezug von Ökostrom einen entscheidenden Beitrag zum Ausbau erneuerbarer Energien leisten. Wie aber eine aktuelle Befragung der DUH unter den 66 größten Stromverbrauchern in Deutschland zeigt: Eine große Zahl an Unternehmen betreibt mit der Ausweisung von Ökostrom Greenwashing. Statt tatsächlich…

Weiterlesen...

Global denken und lokal handeln

Vor fast dreißig Jahren, 1992, fand in Rio die Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung statt, auch Erdgipfel genannt.„Global denken und lokal handeln“ wurde damals zum Motto der NGOs zu Umwelt- und Klimafragen. Getan hat sich bislang wenig. Die neoliberale Ideologie des „alternativlosen“ Wachstums behindert nach wie vor den Wandel. Ein Wachstum, das nicht dem Gemeinwohl dient, ist…

Weiterlesen...