Aktuelles & Termine

Wünsche für Veröffentlichungen von Terminen und aktuellen Beiträgen auf dieser Seite bitte an klima@neklas.de senden.

Termine

Tag der offenen Tür im Schmetterlingsgarten
Sonntag, den 19. Juni 2022, von 13:00 – 17:00 Uhr, Schmetterlingsgarten
im Kastanienweg, Bad Segeberg
Es ist wieder soweit: Der NABU Bad Segeberg lädt in den
sommerlichen Schmeterlingsgarten zum Tag der offennen Tür ein. Konnte der Besuch
im letzen Jahr nur unter Coronaauflagen stattfinden, so ist der blühende Garten in
diesem Jahr unter freiem Himmel wieder in vollen Zügen zu genießen.
„Nachdem wir im Früjahr die Sturmschäden beseitigt und einige Renovierungsarbeiten
durchgeführt haben, konnten wir uns dann wieder voll unseren Pflanzen im Schaugarten
widmen“, sagt Anja Timm vom Team Schmetterlingsgarten im NABU Bad Segeberg.
Besucher können an diesem Tag die Nektarpflanzen von Schmetterlingen und anderen
Insekten kennenlernen und auch die in ihrer Bedeutung unterschätzten
Nahrungspflanzen der Schmetterlingsraupen, ohne die es keine neue
Schemmeterlingsgeneration gibt. „Viele gezüchtete Gartenpflanzen bieten Insekten
weder Nektar noch können sie als Nahrungspflanzen für Insektenstadien dienen. Wir
zeigen unseren Besuchern, welche Pflanzen zu diesem Zweck in keinem Naturgarten
fehlen sollten“, sagt Christina Meyn-Domke die als aktives Mitglied des „Team
Schmetterlingsgarten“, die den Garten in den letzten Wochen für den Tag der offenen
Tür mit vorbereitet hat. „Wir suchen noch Menschen, die Lust haben mit uns
zusammen den schönen Garten zu pflegen und weiter zu entwickeln. Es macht
unheimlich Spass, wenn man dann die Schnetterlinge durch den Garten flattern sieht.“,
so Christina Meyn-Domke. „Ob man NABU Mitglied ist oder nicht spielt keine Rolle,
jeder ist willkommen“, ergänzt Anja Timm.

Das „Team Schmetterlingsgarten“ ist schon ganz aufgeregt und freut sich, den vor über
20 Jahren von Ruth Severin gegründeten Schmetterlings- und Weidengarten zu
präsentieren. Ruth Severin wird ebenfalls anwesend sein und Führungen für
Naturfreunde anbieten.
Neben Führungen durch den Garten besteht auch die Möglichkeit zum Austausch über
Naturschutzthemen, der Beratung zum naturnahen Gärtnern und dem Insektschutz im
eigenen Garten. Alternativ können Besucher auch einfach nur eine gute Zeit in der
Natur haben und auf den gespendeten neuen Sitzmöglichkeiten der Firma Jorkisch in
den hoffentlich blauen Himmel schaun oder Menschen des NABU Bad Segeberg kennen
lernen. Den Segeberger Naturschutzmachern.

kontakt@NABU-BadSegeberg.de
www.NABU-BadSegeberg.de

Die Klimainitiative 5nach12 trifft sich immer am ersten Samstag im Monat. Das nächste Mal am Samstag, den 02.07.2022 um 5 nach 12 im JaM, Jugendcafé am Markt, Kirchplatz 7 in Bad Segeberg. Interessierte sind herzlich willkommen.

Die BUND Ortsgruppe Segeberg trifft sich monatlich. Interessierte sind herzlich willkommen. Der nächste Termin wird noch bekanntgegeben.

Das Repaircafé in Bad Segeberg ist jeden 2. Samstag im Monat von 9:00 bis 12:00 Uhr im Jugendcafé KFE, Kirchstraße 34 geöffnet, nächster Termin 16.07.2022. Das Repaircafé bietet Interessierten die Möglichkeit unter fachkundiger Anleitung kleinere Elektrogeräte selber zu reparieren.

Critical Mass in Bad Segeberg findet jeden 2. Freitag im Monat statt. Nächster Termin ist der 15.07.2022. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Rennkoppel um 17:00 Uhr. Wenn die kritische Menge von 15 Radler:innen überschritten wird, hat der Pulk die gleichen Straßennutzungsrechte wie ein LKW.



.


Global denken und lokal handeln

Vor fast dreißig Jahren, 1992, fand in Rio die Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung statt, auch Erdgipfel genannt.„Global denken und lokal handeln“ wurde damals zum Motto der NGOs zu Umwelt- und Klimafragen. Getan hat sich bislang wenig.…

Weiterlesen

Aus dem Newsletter der Deutschen Umwelthilfe vom 27.05.2022

Für Sicherheit, Klimaschutz, saubere Luft und weniger Lärm: Setzen Sie jetzt mit uns Tempo 30 auch in Ihrer Stadt durch! Was haben Paris, Barcelona, Brüssel und hunderte weitere europäische Städte gemeinsam? Sie machen uns längst vor, wie gut Tempo 30 innerorts funktioniert. Die Vorteile sind überwältigend: weniger Unfälle (in Brüssel haben sie sich zum Beispiel mehr als halbiert!), weniger Lärm und bessere Luft. Die Zahl der Fahrradfahrenden und die Lebensqualität in der Stadt steigen. Deshalb spricht sich auch die Weltgesundheitsorganisation für Tempo 30 in allen Städten und Dörfern aus. Worauf warten wir hierzulande also noch?

In Deutschland wird häufig das rückständige Straßenverkehrsgesetz als Grund dafür angegeben, dass Tempo 30 außer in kleinen Anwohnerstraßen, vor manchen Schulen oder Seniorenheimen nicht möglich sei. Doch unser neues Rechtsgutachten entlarvt das als falsch: Unsere Kommunen haben diverse Möglichkeiten, mehr Tempo 30 einzuführen. Und jetzt im Juni kommt mit der europäischen Lärmkartierung sogar noch eine umfangreiche neue mit dazu!